Gegen den Durst kämpfen

Jetzt wird es endlich wieder Sommer. Ein guter Grund, im Feld darauf zu achten, dass genug getrunken wird. Der Trinkblasenträger von Zentauron ermöglicht es eine 3 Liter Trinkblase der gängigen Hersteller und Zusatzausrüstung unterzubringen. Zwei große Einschubfächer ermöglichen das Transportieren von Macheten, Bolzenschneidern, Markierungsflaggen, Skistöcken etc. An 4 Gurtbandschlaufen im Inneren können Gegenstände arretiert werden. Der Träger kann mit 2 Separaten FastStick Aufnahmen an allen gängigen modularen Tragesystemen befestigt werden. Der Träger selber ist mit Modularschlaufen bedeckt und auf dem klettbaren Deckel befindet sich ein Flauschklett für Abzeichen und Namensbänder.

Die Versorgungstasche am Gefechtsgurt ES befestigt
Hydrations Carrier am Plattenträger und die Versorgungstasche am Gefechtsgurt ES befestigt

Abwurfbeutel fixieren mit MOLLE Clips

logo-fb-militaryDieser Abwurfbehälter ist kleine Bruder des Abwurfsacks. Er ist konzipiert für Personengruppen, die nicht viel Platz an der Ausrüstung frei haben. Nach dem Aufklappen entfaltet sich ein geräumiger Beutel (B/H/T 18/25/10cm), der alles aufnimmt, damit der Anwender die Hände frei hat.

Das kleine Raumwunder nimmt 4 bis 5 G36 oder 6 bis 8 M4 Magazine auf. Sportschützen sowie Polizisten sollten mit diesem Platzangebot bestens zurecht kommen.

Der obere Rand lässt sich mit Hilfe von zwei Kordelstoppern und einer Gummischnur beidhändig verstellen, so dass nichts versehentlich herausspringt und die Öffnung weit genug offen steht. Auch befüllt lässt sich der Beutel verschließen. Er verfügt obendrein über eine Wasserablauföse am Boden. Befestigt wird der Abwurfbeutel über MOLLE Clips oder ähnliche Verbinder.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Rettung aus luftiger Höhe

Bereits aus dem Jahr 2013 ist dieser spektakuläre Fernsehbeitrag: Er zeigt den erfolgreicher Test des ZentauroN ResQtube bei einer internationalen Übung für Höhenrettung in Schleswig-Holstein. Windräder sind da immer eine besondere Herausforderung. In der Dokumentation sind das ZENTAURON ResQtube und der Seilsack im Einsatz zu sehen.
Diese Produkte wurden speziell auf die Bedürfnisse der Höhenrettung entwickelt und finden nicht nur im Off/Onshore Bereich Anwendung. Die röhrenförmige Bauweise der ResQtube (Rettungsrucksack) ermöglicht auch in sehr unzugänglichem Umgebungen das Mitführen der Rettungsausrüstung.

Die ZENTAURON ResQtube ist demnächst auch im Shop erhältlich. 

ZentauroN Schutzwesten eine (Schutz)Klasse für sich

Zentauron Secutor QRS mit Aussrüstung1

ZentauroN eine (Schutz)Klasse für sich
Wir bei ZentauroN haben mittlerweile ein breites Sortiment an Schutzwesten vom einfachen Plattenharness über Vulcan I und Vulcan II Plattenträgersysteme mit denen man sich wie mit einem Baukasten das für den Auftrag richtige zusammenstellen kann. Dazu passend der Ares Sturmplattenträger der mit den meisten  der Komponenten der Vulcan Systeme kompatibel ist und somit ein sinnvoller Zwischenschritt zwischen Plattenträger und Weste darstellt. Vulcan und co Campstore 760x382

Unsere Schutzwesten:  Infantrieschutzweste, Secutor QRS  sind dafür ausgelegt die dienstlich gelieferten SK1 Einlagen der Schutzweste Standard und der Schutzweste IDZ Basis System zu verwenden dadurch kann man nur durch kauf der Schutzwestenhülle bei gleichen Schutz eine höhere Modularität ,mehr Funktionen und Komfort für die dienstlich gelieferten Ballistik Pakete bekommen.
Schutzweste L mit Magazinen

Auch eine Unterziehlösung für die Dienstlich gelieferten Einlagen haben wir mit unserer Unterziehweste, umgesetzt. Die zum Beispiel auch mit unseren Plattenträgern zusammen als vollwertiges Schutzsystem SK1/SK4 getragen werden kann und durch die Teilung einige vorteile bringt im Bezug auf Verbringung im Fahrzeug ,verdeckte Trageweise bei Gesprächsaufklärung oder bei Arbeitsdienst im camp. So kann die Sk1 immer getragen werden wen das Schutzniveau SK1 ausreicht und bei bedarf auf SK4 mit einem Plattenträger erweitert an dem die volle Kampfbeladung angebracht ist.

cropped-wordpressheader-740x192.png
Alles unsere Schutzwesten sind mit Materialien militärischer Güte und nach den Vorgaben der technischen Lieferungsbedingungen der Bundeswehr so wie den United States Military Standards zu denen unter anderen die Mil-Spec, Mil-Std, Mil-Prf gehören und in denen festgelegt ist welche Eigenschaften die Materialien und die Verarbeitung aufweisen muss.
Menschen die sich auf ihr Equipment verlassen, müssen sich darauf verlassen das taktische Ausrüstung allen Anforderungen entspricht und im Ernstfall nicht versagt.

Dafür treten wir bei ZentauroN jeden Tag an.

Das ZENTAURON Trauma IFAK

Trauma IFAK FaststickDas ZENTAURON Trauma IFAK ist nicht nur eine Tasche, sondern eine Komplettlösung mit Konzept. Es dienst als kleines Traumapack. Wir haben es zusammen mit Angehörigen verschiedenster Polizei- und Militäreinheiten und gemeinsam mit der TREMA, der Fachgesellschaft für taktische Verwundetenversorgung in Deutschland, als Taschensystem für die Versorgung von schwersten Verletzungen entwickelt.

Abgestimmt auf Materialien verschiedenster Hersteller – von Tourniquets bis hin zu Bandagen –, sowie unter Einhaltung der TCCC Vorgaben, lag ein Schwerpunkt auf der multiplen Trageweise, so dass unabhängig von Behördenzugehörigkeit und Verwendung jeder die Möglichkeit erhalten sollte, diese Tasche mitführen zu können.

Mit zwölf Standardfarben und der Möglichkeit weiterer Farben in der Herstellung haben wir für eine hohe Akzeptanz im Bereich der dienstlich genutzten Ersten-Hilfe-Taschen gesorgt.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Im Inneren lassen sich alle Arten von Bandagen, Dreiecktücher, Handschuhe, Lampen, Tubusse, Entlastungsnadeln sicher unterbringen. Dazu stehen ihnen zwei Netzfächer, zwei große und acht kleine Gummischlaufen zur Verfügung. Außen ist eine mit Klett verschlossene Tourniquettasche angebracht und ermöglicht einen schnellen Zugriff. Auf dem Deckel der Tourniquettasche ist ein 5×5 cm großes Klettfeld angebracht, um die Tasche kennzeichnen zu können.

Trauma IFAK FaststickFaststick Version:
Die Fastick-Variante lässt sich an allen gängigen MOLLE basierenden Westen und Rucksäcken anbringen.Darüber hinaus lässt sie sich mit bestimmten Schlauftechniken an Gürteln oder im Fahrzeug befestigen.

Trauma IFAK KlettKlett Version:
Diese Version ist für die bei polizeilichen Kräften weit verbreiteten Schutzwesten mit grossen Klettflächen konzipiert. Sie lässt sich aber auch mittels der ZENTAURON Adapterplatten so befestigen, dass man die Tasche zum Arbeiten abnehmen kann.

Trauma IFAK Klettmolle BW olivKlett MOLLE Version:
Diese Variante lässt sich zum Beispiel mit MOLLE-Clips an allen gängigen MOLLE basierenden Westen und Rucksäcken anbringen. Zusätzlich ist hinter der MOLLE-Aufnahme ein mit Klett verschlossener Tunnel, mit dem die Tasche am Rucksackträger befestigt oder auch quer am Gürtel getragen werden kann.

 6510_Trauma IFAK GürtelGürtelversion:
Mit der Gürtelversion lässt sich diese Tasche hochkant und quer am Gürtel befestigen.

ZentauroN

Build by Hand

Es gibt unzählige Rucksäcke in Form und Farbe auch im taktischen Bereich Teilweise sind es aber nur noch Kopien von Kopien von Konzepten längst vergangener Tage. Wir bei ZentauroN wollen die Fähigkeit erhalten und ausbauen Rucksäcke nach genauer Kundenvorgabe in Kleinserien oder auch Einzelstücken herstellen zu können. Als einziger Deutscher Gear Hersteller ist unser Rucksacksortiment zu 100% von uns entworfen und hergestellt. Alles von Zuschnitt über das zusammen nähen bis hin zur Entwicklung findet vor Ort in unserer Werkstatt in Bad Salzuflen statt.

RettungsrucksacksZFR
Rettungsrucksack ZFR

Durch die Ausrichtung unserer Firma als „Handwerksbetrieb“ ist es möglich binnen Tagen Entwürfe oder sogar Muster in militärische Güte bei uns zu bestellen. Selbst namhafte Rüstungskonzerne und die Bundeswehr selbst nutzen diese Vorzüge immer häufiger.
Bei der Entwicklung unserer Rucksäcke versuchen wir so nah es geht mit den Anwendern zusammenzuarbeiten um deren Erfahrungen und Bedürfnisse in die Produkte einfliessen zu lassen.

Modularität und Widerstandsfähigkeit sind Grundvoraussetzungen für unsere Rucksäcke. Konzepte so wie die verwendeten Materialien müssen höchsten Ansprüchen genügen um die hohen Belastungen im militärischen Dienst und im Einsatz unbeschadet zu überstehen. Bei langen Märschen oder Wanderungen spielt ebenso der Tragekomfort eine große Rolle für die Durchhaltefähigkeit des Trägers.
Über Molle-Schlaufen bzw. unser Faststicksystem lassen sich unsere Rucksäcke mit umfangreicher Zusatzausrüstung ausstatten und die Produkte der Innenraum Organisation helfen sich gut zu sortieren und auf den Einsatz vorzubereiten.

Das Sortiment an Rucksäcken die von uns entwickelt und gebaut werden ist rapide angewachsen und enthält:

  • ARGUS Leichtes Daypack als Arbeitssrucksack für Fahrzeug gestützte Operation

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Das Tragesystem des Arhus ist ergonomisch geformt und gepolstert. Auf der Vorderseite, sowie rund um an den Seiten, sind Modularschlaufen vernäht und ermöglichen die Aufnahme von zusätzlichen Taschen in überraschend hohem Maße. Im Innenraum lässt sich mit dem durchdachten Organisationssystem der Inhalt sicher verstauen.

  • ATLAS Universal Arbeitsrucksack vom Medic bis zum EOD

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Speziell für Einsatzkräfte entwickelt, die von Fahrzeugen aus operieren und ihre Einsatzmittel auf engstem Raum verstauen müssen. Das Tragesystem lässt sich komplett entfernen und auf die jeweilige Situation anpassen dafür stehen gepolsterte wie ungepolsterte Trageriemen zur Verfügung. Der ATLAS ist ein wandelbarer Begleiter bei jedem Einsatz ob als Sanitäter Fernmeldetechniker oder Pionier.

 

  •  ZFR Rucksack (ZentauroN First Responder) Ein komplettes Medic Rucksack System

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Ein komplettes Medic Rucksack System für den Ersthelfer in der Truppe, wie auch für bewegliche Arzttrupps. Die Innraumorganisation bietet durch verschiedene Netz und Klettmodule eine freie Positionierung der Medic Ausrüstung. Flexibel Erweiterungen wie Hüftgurte und Zusatztaschen lassen keine Wünsche offen lässt.

 

  • MARS Kampfrucksack der auf moderne Einsatzführung angepasst ist und auch hohe Beweglichkeit und Wandelbarkeit getrimmt ist.

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Als modulares Daypack konzipiert und mit der Möglichkeit Funkgeräte wie das SEM 70 oder Geräte der PRC Reihe mit zu führen.
Das Tragesystem besteht aus den bewährten ergonomisch geformten Schultergurten und einem geteilten Polster, somit sich der Sitz auf einer Schutzweste verbessert und ohne Weste sich ein Kanal bildet, mit dem eine bessere Belüftung gewährleistet wird. Ein abnehmbarer Bauchgurt verbessert den Sitz des Rucksacks zusätzlich.  Für den Transport in Fahrzeugen oder auf Paletten lässt sich das Tragesystem vollständig hinter dem Polster verstauen.

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Einsatzrucksack ist auf das Tragen  von  Schutzwesten Optimiert
Neben den grossen Hauptfach  gibt weitere Möglichkeiten   Regenschutzanzug und andere Ausrüstungsgenstände unter zu bringen. An der Unterseite kann ein Schlafsack angebracht werden.
Der Einsatzrucksack ist speziell auf militärische Einsätze ausgelegt und ermöglicht seinem Nutzer den Inhalt gut zu organisieren.

 

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Ein System für Jeden Spezialist im Infanterietrupp egal ob Medic, Gunner, Funker, Führer,EOD`ler oder Zugangstechniker durch das austauschbare Frontmodul und dem funktionalen Innenraum kann dieser Rucksack speziell auf jede Anforderung angepasst werden.

 

  • HULK (Hochlast Universal Lasten Kraxe)

Dieses System ist auf Wunsch der Bundeswehr von und zum Transport der GRAMAWA entwickelt worden. Die Ersten Trageversuche sind erfolgreich verlaufen damit steht der HULK kurz vor der Markteinführung.

HULK

  • MULI (Militärische Universal Lastentrage Infanterie)

Erstmals auf der IWA 2015 Vorgestellt befindet sich das System noch in den Trageversuchen auf dem Weg zur Serienreife

MULI

Tarnung bedeutet Schutz!

Der Rettungsrucksack ZFR unter Nachtsicht bedinungen.
ZFR Rucksacksack (links) unter Nachtsichtbedingungen. Der Dienstlich gelieferte Medic Rucksack (rechts)

Auf einem modernen Schlachtfeld, in der die Wärmebildgeräte so klein wie Zigarettenschachteln oder kleinere mittlerweile zur Normalität gehören, sollte man meinen, dass Tarnung einen hohen Stellenwert genießt. Dem ist leider nicht so, vielen Vorgesetzten ist es egal, welche Tarneigenschaften die privat beschaffte Ausrüstung ihrer Soldaten besitzt. Doch gerade im Nachtsicht Bereich kann sich das schnell rächen. Viele Hersteller verzichten auf die Infrarot Remission Regulierung ihrer Produkte, diese werden auch von der Bundeswehr eingeführt scheinbar aus Mangel an Alternativen.
Ich möchte an dieser Stelle hervorheben, wie wir bei ZentauroN dieses Thema sehen und unsere Konzepte im Bezug auf Tarnung und den daraus resultierenden Schutz vorstellen.

 

 

ZentauorN ZFR unter Produkte test Produkte für Nachtsichtgerät

Multi spektrale Tarnung, wir versuchen unsere Ausrüstung immer unter dem Gesichtspunkt der Tarnung zu planen und herzustellen,als einer der wenigen Hersteller nutzen wir im sichtbaren Bereich bedruckte Gurtbänder in den jeweiligen Tarndrucken, dies erhöht die Tarnung gerade von modularer Ausrüstung enorm das insbesondere die MOLLE-Beschlaufung durch ihre parallele Anordnung sehr ins Auge sticht.
Tarnung bei Nacht ist besonders wichtig und gerade in diesem Bereich weisen viele Ausrüstungsgegenstände eklatante Mängel auf.

Die Bewegung bei Nacht beobachtet durch ein Nachtsichtgerät verzeiht keine Fehler. Rucksäcke, die vom Mondlicht hell leuchtend zurückstrahlen, Schnallen und Druckknöpfe, die als Reflektoren dienen, Gurtbänder die parallele streifen auf die Ausrüstung zaubern, all das kann sie und ihrem Trupp teuer zu stehen kommen.
Dieses Thema ist leider viel zu unbeachtet wie sonnst lässt es sich erklären das Selbst der Dienstherr Rucksäcke ohne ausreichenden IR Schutz an seine Soldaten ausgibt.

Chest Rig Zeus Nachtsicht

Ausrüstung auf höchstem Niveau sollte daher keine Kompromisse im Bereich der Tarnung eingehen, darum bemühen wir uns, durch die Auswahl der richtigen Materialien das Beste aus unseren Produkten herauszuholen.
Dieses Vorgehen ist selbstverständlich kostenintensiv da Materialien mit IRR Beschichtung oder Tarndrucke spürbar teurer sind.
Dafür erhält man aber Ausrüstung die im Bereich Tarnung, deutlich bessere Leistung zeigt als herkömmlich produzierte.

ZentauroN Chest Rig Zeus unter Nachtsicht bedinungen
ZentauroN Ausrüstung unter Nachtsicht bedinungen

Ausrüstung auf höchstem Niveau sollte daher keine Kompromisse im Bereich der Tarnung eingehen, darum bemühen wir uns, durch die Auswahl der richtigen Materialien das Beste aus unseren Produkten herauszuholen.
Dieses Vorgehen ist selbstverständlich kostenintensiv da Materialien mit IRR Beschichtung oder Tarndrucke spürbar teurer sind.
Dafür erhält man aber Ausrüstung die im Bereich Tarnung, deutlich bessere Leistung zeigt als herkömmlich produzierte.

zentauron.de